Estland schloss die Einreise für Russen mit Schengen-Visa

Estland hat den Zugang zu geschlossen Russen mit Schengen-Visum

Estland hat die Einreise für Russen mit Schengen-Visum gesperrt.

Estland ist für Russen “alles”, weil das Land seine Eintrag für Bürger RF. Diese Entscheidung gilt nicht für russische Staatsbürger, die Visa in anderen EU-Ländern erhalten haben, Diplomaten und LKW-Fahrer. In Estland selbst, wo viele Russen oder Menschen ohne Staatsbürgerschaft russischer Herkunft leben, hat diese Entscheidung bereits für Unzufriedenheit bei dieser speziellen Bevölkerungsgruppe gesorgt.

Einer dieser Orte, an denen pro-russische Gefühle vorherrschen, ist das Estland Narva. Die Grenzstadt ist buchstäblich gesättigt mit russischer Propaganda.

Am 18. August heißt es in der Geschichte TSN.

Von Narva, der drittgrößten Stadt Estlands, bis zum russischen Iwangorod, 140 Meter über die Freundschaftsbrücke.

Mit dem Ausbruch des Krieges und dem Flugverbot wurde die schmale Grenze zu einem echten touristischen Durchgangsknotenpunkt. Hier ist viel Verkehr – Autos, Linienbusse und Fußgänger kreuzen sich. Dann zum Bus- oder Bahnhof und von dort zum Flughafen Tallinn. In den letzten sechs Monaten haben russische Fluggesellschaften die Zahl der Busse und Flüge mehrmals erhöht. Die Nachfrage schoss in die Höhe. Über Estland, den einfachsten Weg für Russen, nach Europa zu kommen, kaufen sie nicht gerne ein. Und sie entspannen sich gerne.

Muscovite Marina hat einen russischen Pass und eine unbefristete Arbeitserlaubnis in Deutschland. Der Arzt geht nur zum Arbeiten nach Deutschland. Sie sagt, dass sie Putin zuerst voll unterstützt habe, dann sei sie etwas verwirrt gewesen, aber sie sehe ihre Verantwortung dafür nicht.

Noch heute stehen nur wenige Autos auf der mit Stacheldraht umzäunten Brücke. Estland ist das erste Land in der EU, das die Einreise für Russen mit gültigen Schengen-Visa, die sie zuvor ausgestellt hatten, sperrt.

50.000 Bürger der Russischen Föderation haben ein solches Dokument. Nur LKW-Fahrer, Studenten, Verwandte und Personen, die zur medizinischen Behandlung reisen, werden durchgelassen.

„Wir zeigen, dass russische Bürger, die nach Estland kommen, unerwünschte Gäste sind. Weil es einen Völkermord und einen Krieg gegen die Ukraine gibt. Die Russen sollten sich moralisch verantwortlich fühlen. Ihre Passivität legitimiert die Opfer in der Ukraine. Die Schließung der Grenze ist unser nationales Recht. Wir erhöhen den Preis der Aggression für Putins Russland. Es kann nicht sein, dass in einer Zeit, in der ukrainische Kinder durch russische Bomben getötet werden, Russen das Brandenburger Tor oder die Westside besuchen und damit diese Bomben finanzieren, weil sie mit dem Geld der Steuerzahler der Russischen Föderation gekauft wurden“, sagt Estonian Foreign Minister Urmas Reinsal .

Victoria mit zwei Kindern gerade aus Barcelona. Sie sagt, dass sie die Entscheidung Estlands nicht mag, obwohl sie ein finnisches Visum hat.

In Narva besteht die Mehrheit der Bevölkerung aus Russen. Ein Drittel von ihnen hat in der Regel russische Pässe, obwohl sie seit Jahrzehnten hier leben. Schilder, Menüs und Kommunikation sind hier auf Russisch. Auch das Fernsehen war ausschließlich russisch, bis alle großen russischen Medien durch eine Regierungsentscheidung abgeschaltet wurden. Der örtliche Taxifahrer ist estnischer Staatsbürger. Er will sein Gesicht und seinen Namen nicht zeigen. Er sagt, dass er selten nach Russland fährt, um Verwandte zu besuchen, aber er würde dort bleiben.

„Sie leben dort gut, sie haben viel Arbeit um sich herum, ich habe dich sogar beneidet, um hier tausend zu verdienen, musst du dich am Horn ausruhen. Und das Geld können sie sich einfach bei der Arbeit verdienen“, sagt der Mann.

Aber der Taxifahrer fährt nicht nach Russland. Er verdient Geld in Narva, indem er Touristen über die Grenze bringt. Das wird jetzt nicht passieren. Ich bin sicher, dass nur Estland noch schlimmer sein wird.

„Dummheit ist völliger Unsinn. Was für ein Privileg, dieses Estland sollte froh sein, dass Geld hierher gebracht wird, Reisende, Touristen, und es schließt dies auch. Nun, wir werden weniger Arbeit haben“, fügte der Taxifahrer hinzu.

Estland wird nicht damit aufhören, seine Grenze für Russen zu schließen. Er besteht darauf, dass andere EU-Länder dasselbe tun sollten.

„Auf EU-Ebene wird dies wahrscheinlich schwer zu akzeptieren sein, weil Länder wie Deutschland, Frankreich, Ungarn Schwierigkeiten haben werden, ihnen zuzustimmen, aber jetzt arbeiten sie so daran, dass es rechtlich korrekt sein kann, es für Länder zu nehmen, die eine gemeinsame Grenze haben. mit Russland. Sie müssen Sanktionen erfahren und sich unwohl fühlen, um ihre Regierung irgendwie zu beeinflussen “, sagte Professor Estonsky Evgeny Tsibulenko.

Werden andere Länder, die eine gemeinsame Grenze mit der Russischen Föderation haben, nach Estland die Einreise für Russen beschränken? , wird Ende August bekannt gegeben. Dann sollte ein informelles Treffen der EU-Außenminister in Prag stattfinden, wo sie planen, zusätzliche Sanktionen gegen Russland auszuarbeiten, einschließlich Visa-Sanktionen.

Erinnern Sie sich daran, dass Russland den Vorschlag des UN-Generalsekretärs, die Waffen abzuziehen, abgelehnt hat aus dem Gebiet von Zaporozhye.

p>

Verwandte Themen:

Werbung

Leave a Reply

nineteen + 2 =