Wem Boris Johnson die Ukraine “überließ”.

Zu wem Boris Johnson

Trotz des Rücktritts von Boris Johnson wird die britische Unterstützung für die Ukraine nicht nachlassen/Getty Images

zum Thema “Boris, wem überlässt du uns?”. Der derzeitige Labour-Führer Cyrus Stramer hat wiederholt gesagt, dass das Thema der russischen Aggression eines der wenigen Themen ist, in denen er die Aktionen von Boris Johnson voll und ganz unterstützt.

ShareFbTwiTelegramViberShareFbTwiTelegramViber

British Shield h3>

Er drückte auch wiederholt seine volle Unterstützung für die NATO und die Wichtigkeit der aktiven Teilnahme Großbritanniens an den Angelegenheiten der Nordatlantischen Allianz aus.

Und sagte, dass er den Einsatz von Atomwaffen unterstützen würde, falls erforderlich, und dass es dieser Ansatz ist, der auf die Wirksamkeit von Atomwaffen als Zünder hoffen lässt.

An wen Boris Johnson die Ukraine

Arbeiterführer Stramer versicherte dass er die gleiche Position zur Ukraine vertrete wie Johnson/Foto “Ukrainian Week”

Er unterstützte voll und ganz die härtesten Sanktionen gegen Russland und bewaffnete Hilfe für die Ukraine. Sogar die Ausgestoßenen von Corbyn sind bereits gezwungen, seine Aussagen über „Frieden, nicht Waffen“ zu rechtfertigen, als ob er missverstanden wurde demokratische Gesellschaft mit Freiheit die Worte. Das ist nicht Boris, das ist ein Land.

P.S. Die Krim ist die Ukraine.

Leave a Reply