Die Besatzer durchbrachen einen weiteren Tiefpunkt und organisierten ein Konzert im Azovstal

Eindringlinge einen weiteren Tiefpunkt erreicht und ein Konzert im Azovstal organisiert

Russen organisierten ein Konzert in Mariupol/Channel 24 Collage

Russische Attentäter verwandelten Mariupol in Ruinen. Trotzdem tun sie so, als wäre alles in Ordnung und veranstalten sogar Konzerte.

ShareFbTwiTelegramViberShareFbTwiTelegramViber

Das berichten lokale Medien. Es wird darauf hingewiesen, dass das Konzert auf dem Territorium des zerstörten Azovstal-Werks organisiert wurde, wo Ukrainer getötet wurden.

Die Aktion wurde für die Besatzer und Pseudo-Freiwilligen organisiert. Ein Gitarrist trat auf einer improvisierten Bühne aus Kisten vor dem Hintergrund der Ruinen auf.

Besatzer haben einen weiteren Tiefpunkt erreicht und organisierte ein Konzert im "Azovstal"

Publikum des Konzerts/Foto von MRPL News

Das Konzert wurde angekündigt

Zuvor berichteten Anwohner, die im besetzten Mariupol zurückgeblieben waren, über das “Rockkonzert” in Azovstal. Die Eindringlinge gaben das Datum bekannt – den 4. August. Solche Pläne wurden von Pseudo-Republiken und der Jungen Garde von Einiges Russland gemeldet.

Pläne für Asowstal

Die Russen hatten ein “Konzept” für die Entwicklung von Mariupol. Sie wollen die Stadt in eine Pseudo-Republik integrieren.

Laut “Entwicklungsplan” wollen die Invasoren, dass Mariupol bis 2025 (bis 24. Juli etwa die Hälfte) 200.000 Einwohner hat eine Million Menschen lebten dort). Die Russen widmeten Asowstal einen eigenen Abschnitt der Strategie. Sie wollen den unterirdischen Teil der Anlage mit Müll füllen.

Humanitäre Katastrophe

Dort Im besetzten Mariupol gibt es keine Medikamente. Insbesondere bei Insulin ist die Situation kritisch. Laut dem Berater des Bürgermeisters, Petr Andryushchenko, gibt es einen Endokrinologen für das ganze Dorf.

Der Arzt stammt aus dem besetzten Donezk. Sie können russisches Insulin von ihm bekommen. Menschen stehen in einer riesigen Schlange für Medikamente.

Achtung – die Russen haben Mariupol in eine Hölle verwandelt: Sehen Sie sich das Video an

Leave a Reply