Danilov – über die Schaffung von „Freiwilligenbataillonen“ in der Russischen Föderation: Wenn dies der Fall ist, wird es keine Einwohner von Moskau oder St. Petersburg geben

Danilov – über die Schaffung von < /p>

Sekretär des Nationalen Verteidigungs- und Sicherheitsrats Alexei Danilov ist sich sicher, dass es in der Russischen Föderation nicht möglich sein wird, in jeder Region sogenannte “Freiwilligenbataillone” aufzustellen.

Wenn Russland “Freiwilligenbataillone” bildet, dann in den Regionen, deren Bevölkerung es einst kolonisierte sagte dies in der Sendung des 1 + 1-Spendenmarathons.

“Sie haben jetzt solches “Pauspapier” hergestellt (nach dem Prinzip der Schaffung von TRO in der Ukraine – Red.) und sie denken, dass die Leute freiwillig an die Front gehen werden. Sie werden nicht freiwillig gehen. Sie unterschreiben Verträge. Jetzt erhöht Russland den maximalen Geldbetrag, den es zu zahlen bereit ist für diese Menschen, die bis zu ihrem Tod in den Krieg ziehen.“ Diese Summen begannen in der Russischen Föderation im Vergleich zum Lebensstandard, der auf ihrem Territorium herrscht, wahnsinnige Zahlen zu erreichen. Ich möchte Ihre Aufmerksamkeit darauf lenken, dass kein “Freiwilligenbataillon” in Moskau oder St. Petersburg existiert und wahrscheinlich nicht existieren wird. Selbst wenn sie auf dem Papier existieren, wird es Jakuten und Tschuwaschien geben. Es wird Menschen geben, deren Volk sie zu ihrer Zeit kolonisiert haben”, sagte er.

Werbung

Leave a Reply