Weißrussland plant, die ersten tausend Säcke für den Transport von Leichen, – Medien zu kaufen

Belarus plant, die ersten tausend Taschen für den Transport von Leichen und Medien zu kaufen

Belarus kauft Taschen für Leichen/Illustratives Foto/Vayar

Das belarussische Verteidigungsministerium hat beschlossen, mit dem Kauf von Tausenden von Leichensäcken zu beginnen. Sie prüfen jetzt Preisangebote.

ShareFbTwiTelegramViberShareFbTwiTwiTelegramViber

Es stellte sich heraus, dass relevante Anfragen des belarussischen Verteidigungsministeriums von Journalisten stammten. Diese Anfragen richten sich an zwei Unternehmen – RUE „BelSudExpertObespechenie“, ein privates Unternehmen, das Bestattungsdienste anbietet, LLC „Fister“.

Warum die Weißrussen Leichensäcke brauchten

< p >Die Gründe für solche Aktionen des belarussischen Verteidigungsministeriums sind noch unbekannt. Die Journalisten erfuhren, dass die Firma Fister eine Antwort gab und feststellte, dass sie sich nicht mit der Herstellung von Leichensäcken befasse.

Gleichzeitig teilte BelSudExpertObespechenie auf Anfrage mit, dass sie innerhalb von 10 Arbeitstagen 1.000 Leichensäcke herstellen könnten. Der Preis unterscheidet sich je nachdem, welche Taschen das belarussische Verteidigungsministerium kaufen möchte – mit oder ohne Griffe. Der Preis reicht von 9900 bis 13900 belarussischen Rubel, also 6250 bis 8776 Griwna.

Der Informant der Journalisten sagte nicht, woher er diese Dokumente hatte, also wandten sich die Medien an BelSudExpertObespechenie, um zu kommentieren, wo sie sind bestätigten, dass sie der Anfrage des Verteidigungsministeriums nach 1.000 Leichensäcken nachgekommen waren.

Belarus plant, die ersten tausend Taschen für den Transport von Leichen und Medien zu kaufen

< em>Antwortfirmen auf Anfrage des Verteidigungsministeriums von Belarus

Belarus führte Luftaufklärung durch

Am 25. Juli flogen 2 Drohnen aus dem Territorium von Belarus nach Volyn , die Luftaufklärung durchführte. Ein Jäger wurde aufgestellt, um feindliche Drohnen abzufangen. Auch das Luftabwehrsystem funktionierte.

Fragmente einer der Flugabwehrraketen fielen auf ein Wohnhaus. Leider starb 1 Person, 5 wurden verletzt, darunter 3 Kinder.

Leave a Reply