Israel schlägt syrische Drohnenfabrik an: Es gibt Tote

Israel hat eine syrische Drohnenfabrik angegriffen: Es gibt Tote

Israel hat eine syrische Fabrik angegriffen/AP

SOHR-Quellen berichteten, dass die Zahl der Menschen, die bei israelischen Angriffen auf Militärstellungen in der Nähe von Damaskus in den frühen Morgenstunden des Freitags (22. Juli – Kanal 24) getötet wurden, auf acht gestiegen ist, heißt es in dem Bericht.

Nach vorläufigen Angaben wurden folgende Personen getötet:

  • drei Personen nicht-syrischer Nationalität;
  • zwei “Kollaborateure”, die mit der libanesischen Hisbollah kollaborierten. Sie starben im Bereich einer iranischen Drohnenfabrik in der Nähe des Gebiets Sayyed Zeinab;
  • drei Syrer, die sich in Militärstellungen befanden, wo sich Luftverteidigungsbatterien befanden.

Es ist bekannt, dass weitere 10 Personen verletzt wurden. Darüber hinaus trafen laut SOHR israelische Raketen die Büros des Geheimdienstes der Luftwaffe, das Büro eines hochrangigen Offiziers und ein Auto im Umkreis des Luftwaffenstützpunkts Al-Maza. Andere Raketen trafen:

  • die Stellungen am Kontrollpunkt im Umkreis des Luftwaffenstützpunkts;
  • Al-Maza Highway;
  • und den iranischen Konvoi hinein das Sayyed-Gebiet – Zeinab, vollständig zerstört.

Laut der israelischen Ausgabe der Jerusalem Post griff Israel eine Drohnenfabrik in Sayeda-Zeinab und eine Gruppe iranischer Militanter in der Nähe an.

Was ist das vorher?

  • Zuvor hatte Russland den Iran gebeten, ihnen Drohnen zur Verfügung zu stellen. Das offizielle Teheran lehnte Moskaus Drohnen jedoch ab.
  • In den Vereinigten Staaten wurde das Vorgehen Russlands mit den Folgen der von der internationalen Gemeinschaft gegen den Kreml verhängten Sanktionen erklärt.
  • Um auf die Frage zurückzukommen Israels ist daran zu erinnern, dass sich das Land auch ständig gegen die Hamas-Bewegung stellt, die ihr Existenzrecht nicht anerkennt und im Gazastreifen an der Macht ist. Außerdem erkennt die libanesische Hisbollah Israel auch nicht als Staat an.

Leave a Reply