Die NATO und die USA würden zuerst angreifen: Lukaschenka erzählte, warum er Beziehungen zu Russland unterhält

Die NATO und die USA hätten zuerst angegriffen: Lukaschenka erzählte, warum er Beziehungen zur Russischen Föderation unterhält

Der weißrussische Diktator Alexander Lukaschenko beschuldigte erneut die NATO und die USA von ihnen sind schuld am Krieg, nicht Russland.

Der Kartoffel-“Führer” glaubt fest daran, dass NATO-Truppen Russland angegriffen hätten, und deshalb hat der Kreml-Diktator zynisch die erste Ukraine angegriffen.< /p>

Der belarussische Diktator sprach darüber in einem Interview mit der regierungsnahen Publikation Pool of the First.

“Ich unterstütze Russland wirklich. Und das nicht nur, weil wir ein Bündnis haben mit Russland, und das nicht nur, weil wir gesetzlich dazu verpflichtet sind, sondern wir haben mit Russland ein Abkommen über die Schaffung einer einheitlichen Truppengruppe in westlicher Richtung geschlossen, deren Grundlage die belarussische Armee ist. Das ist seit langem bekannt, das ist unsere Lehre, nicht nur weil sondern weil wir den Grund für diesen Krieg gesehen haben: Der Grund ist, dass Sie, NATO-Mitglieder, wenn Russland Ihnen nicht zuvorgekommen wäre, sich organisieren und dagegen schlagen würden. Ich glaube, und Russland glaubt daran. Und so würde es sein“, sagte Lukaschenko.

„Sie, NATO-Mitglieder, Amerikaner, wollten diesen Krieg. Und wenn Putin diese Operation nicht gestartet hätte, hätten Sie sie gestartet, aber Sie hätten sie bereits organisiert. Er ist dir nur ein bisschen voraus. Das ist die Position von Russland und Weißrussland“, beschuldigte der selbsternannte Präsident von Weißrussland.

Erinnern wir uns daran, dass der selbsternannte Präsident von Weißrussland, Alexander Lukaschenko, schließlich das „Geheimnis“ enthüllte, von dem aus der Angriff erfolgte „vorbereitet” auf Weißrussland, nahm aber die Karte nicht mit. Der belarussische Diktator gab auch zu, dass das russische Militär aus dem Territorium der Republik in die Ukraine eingedrungen war, angeblich zu dieser Zeit auf „Militärübungen”.

Werbung

Leave a Reply