Schießerei in Osloer Schwulenbar: Zwei Tote, 14 Verletzte

Schießerei in einer Schwulenbar in Oslo: Zwei Tote, 14 Verletzte

Gegen 1 Uhr Ortszeit kam es an drei Orten in Oslo zu Schießereien.

Schießereien in der Samstagnacht in Oslo töteten zwei Menschen und verletzten 14.

Gegen 1 Uhr Ortszeit kam es an drei Orten zu Schießereien. Schüsse wurden in der beliebten schwulen Bar London Pub sowie in der Nähe des Jazzclubs Herr Nilsen und eines Imbissrestaurants abgegeben.

Reuters schreibt darüber.

Es wird festgestellt, dass der Angreifer handelte unabhängig und wurde von Polizeibeamten festgenommen. Sein Motiv für den Angriff wurde nicht gemeldet.

“Ich sah einen Mann mit einer Tasche hereinkommen, er nahm eine Waffe und fing an zu schießen”, sagte Olav Renneberg, ein öffentlich-rechtlicher Sender für NRK.

Von 14 haben einige der Verletzten schwere Verletzungen.

London Pub ist eine beliebte Schwulenbar und Nachtclub im Zentrum von Oslo.

Oslo hält am Samstag seine jährliche Pride ab .

Zur Erinnerung, in Nigeria wurden mindestens 50 Menschen bei einem Angriff auf eine Kirche getötet.

Leave a Reply

7 + nine =