Das Auto ist in Berlin in eine Menschenmenge gefahren: Es gibt einen Toten und viele Verletzte

Auto in Berlin in Menschenmenge gefahren: Es gibt Tote und viele Verletzte

Auto in Menschenmenge und Schaufenster geflogen/twitter.com/saikirankannan

In Berlin ist ein Renault-Auto in eine Menschenmenge gekracht. Dies geschah am selben Ort, an dem im Dezember 2016 der Terroranschlag stattfand.

Auf dem Breitscheidplatz nahe der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche ist ein Auto in eine Menschenmenge gekracht. Dieses Gebiet liegt westlich des Stadtzentrums.

Nach vorläufigen Angaben starb mindestens eine Person. Die Zahl der Opfer wird angegeben. Nach vorläufigen Angaben sind es acht von ihnen. Es gab zwar Informationen über 30 Opfer, aber bisher wurde es nicht bestätigt.

Das Auto flog dann in das Schaufenster eines der Geschäfte, wo es anhielt.

< p>Das Auto fuhr in Berlin in eine Menschenmenge: Es gibt Tote und viele Verletzte

Das Auto hielt in einem Schaufenster/Foto twitter.com/saikirankannan

Die Polizei hielt den Fahrer sofort an. Ob es sich um einen geplanten Terroranschlag oder um einen Unfall handelte, ist noch nicht bekannt.

Etwa 60 externe Dienste sind vor Ort im Einsatz.

Der Ort des blutigen Terroranschlags

Der Unfall ereignete sich am selben Ort wie der Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin am 19. Dezember 2016. Dann jagte der 24-jährige Tunesier Anis Amri, ein IS-Fan, den von ihm gestohlenen Lastwagen mit voller Geschwindigkeit in eine Menschenmenge. Dabei starben 12 Menschen, etwa 50 wurden verletzt.

Ein weiteres Opfer des Terroristen war der polnische Fahrer Lukasz Urban, den Amri bei der Entführung des Lastwagens erschoss.

Anis Amri schaffte es nach dem Angriff zu fliehen. Aber später wurde er in einem Vorort von Mailand bei einer Schießerei mit der Polizei getötet.

Leave a Reply