Wir haben Fortschritte gemacht, aber es ist noch mehr Arbeit nötig – EU-Kommissionschef zu Gesprächen mit Orban

Wir haben Fortschritte gemacht, aber weitere Arbeit ist erforderlich - Chef der Europäischen Kommission bei Verhandlungen mit Orban

Die Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, ist nach Ungarn gereist Gespräche mit Ministerpräsident Viktor Orban geführt.

Nach den Verhandlungsergebnissen haben der Leiter der Europäischen Kommission und der ungarische Ministerpräsident, dessen Land Sanktionen gegen die Russische Föderation nicht unterstützt, erzielte Fortschritte in Bezug auf Sanktionen gegen die Russische Föderation und Energiesicherheit.

Dies teilte Ursola von der Leyen auf Twitter mit.

“Die heutige Diskussion mit Ministerpräsident Viktor Orban half bei der Klärung von Fragen im Zusammenhang mit Sanktionen und Energiesicherheit. Wir haben Fortschritte gemacht, aber es ist noch mehr Arbeit erforderlich. Ich berufe eine Venture-Konsultation mit der Region ein echte Akteure zur Stärkung der regionalen Zusammenarbeit bei der Ölinfrastruktur“, kommentierte ein europäischer Beamter.

Erinnern Sie sich daran, dass Viktor Orban wiederholt erklärt hat, dass er neue EU-Sanktionen gegen Russland in der aktuellen Version nicht unterstützt. Er sagte, dass das neue Sanktionspaket der Europäischen Union, einschließlich eines Embargos für Ölimporte, für sein Land einer “Atombombe” gleichkäme.

Leave a Reply