9. – 11. Mai – die gleichen Drohungen: Das Innenministerium rief in diesen Tagen drei Warnungen für Ukrainer aus

9 – 11. Mai – identische Drohungen: Das Innenministerium nannte in diesen Tagen drei Warnungen für Ukrainer

Warnungen für Ukrainer am 9. Mai/АР

Vor dem Hintergrund eines für den russischen Diktator Wladimir Putin psychologisch wichtigen Datums – dem 9. Mai – wurde über mögliche Provokationen aus Russland gesprochen Tage. Bisher ist jedoch alles relativ ruhig.

Deshalb hat das Innenministerium der Ukraine beschlossen, die Ukrainer zu warnen und einige Ratschläge gegeben, wie sich Ukrainer in naher Zukunft zu verhalten haben. Der Berater des Ministers Vadym Denisenko sagte Channel 24 darüber.

Warnungen für Ukrainer

Wie er versichert, dass alle Sicherheitskräfte in einem super-erweiterten Modus arbeiten. Daher ist es ratsam, ein paar einfache Tipps zu befolgen, da der Feind unberechenbar ist.

Aus meiner Sicht birgt der 10.09.11 die gleiche Bedrohung, plus oder minus, glaubt er.

Wie Denisenko erklärte, ist der Beschuss von Städten möglich. Deshalb sollte Fliegeralarm gerade jetzt nicht vernachlässigt werden.

Außerdem rät er, große Menschenansammlungen zu meiden. Das ist jetzt höchst unerwünscht, denn dann passieren Zwischenfälle.

Und drittens, aber nicht zuletzt, auf Alkohol verzichten, insbesondere. Wie er feststellte, ist Alkoholmissbrauch, insbesondere unter Autofahrern, kein Massenphänomen mehr. Alles wegen Verkaufsbeschränkungen in den Städten der Ukraine. Ein oder zwei Fälle können jedoch zu Massentoten führen.

“Im Prinzip sind dies drei wichtige Dinge, an die sich die Bürger der Ukraine heutzutage erinnern müssen”, betonte der Berater des Ministers.

Welche Provokationen kann Russland am 9. Mai veranstalten?

  • Um das “Bild” der Feier zu verwirklichen, greifen Ungläubige auf verschiedene unehrliche Methoden zurück. Insbesondere im vorübergehend besetzten Energodar werden dem dortigen russischen Militär Dokumente weggenommen. Sie versprechen, sie am 9. Mai auszuliefern, um eine künstliche Massenansammlung von Menschen zu schaffen.
  • Der Berater des Leiters des Präsidialamts, Mikhail Podolyak, versicherte, dass Russland der Ukraine am 8. Mai unbedingt Böses antun wolle. 9, daher ist mit Provokationen zu rechnen.
  • < li>Gerade wegen der Drohungen von der Seite forderte der Bürgermeister von Kiew, Vitali Klitschko, die Bewohner der Hauptstadt auf, bis zum 9. Mai nicht nach Kiew zurückzukehren.

    li>

  • Das Innenministerium erwartet, dass russische Saboteure am 9. Mai auf ukrainischem Territorium aktiver werden. Die Polizei ist bereit, der DRG und kriminellen Elementen entgegenzuwirken.

Leave a Reply