Die Russen haben das Hotel des Ex-Abgeordneten der „Partei der Regionen“ mit einem Raketenangriff auf Odessa zerstört

Die Russen haben das Hotel des Ex-Abgeordneten der

Die Russen zerstörten das Hotel des ehemaligen Abgeordneten der „Partei der Regionen“ mit einem Raketenangriff/Collage Kanal 24. Am 8. Mai startete ein Raketenangriff auf Odessa. Infolge des Beschusses wurde das Hotel des ehemaligen Abgeordneten der „Partei der Regionen“ zerstört.

Der Ex-Abgeordnete der Partei der Regionen hat Verbindungen zu einer kriminellen Behörde

Die Russen zerstörten das Gebäude des 4-Sterne-Hotelkomplexes Grand Pettine mit Raketenbeschuss. Das Hotel liegt an der Schwarzmeerküste.

Journalist Denis Kazansky sagte, dass der Hotelkomplex dem ehemaligen Abgeordneten des Regionalrates der Partei der Regionen, Sergei Demidov, gehört.

Laut Kazansky ist Demidov ein Geschäftspartner des ehemaligen Volksabgeordneten Igor Markov, der sich in Russland versteckt und den Krieg gegen die Ukraine unterstützt.

Folgen eines Raketenangriffs auf das Grand Pettine Hotel

Schemes berichteten, dass der Hotelkomplex der Firma von Sergei Demidov gehörte. 2010 wurde der Komplex aufgrund von Schulden von einem deutschen Unternehmen übernommen.

Schemes berichtete, dass Demidov sich auch nach der Vereinbarung als Berater des Generaldirektors des deutschen Unternehmens bezeichnete. Wahrscheinlich hat er wegen des Deals sein Eigentum an eine ausländische Firma übertragen.

Aktivisten aus Odessa und lokale Medien berichteten, dass der Bau des Hotelkomplexes illegal war. Sie stellten auch fest, dass das Hotel den Zugang zum Meer blockierte.

Schema-Journalisten berichteten 2017, dass Sicherheitskräfte des Hotels ihre Arbeit verhinderten, als sie versuchten, zum Strand zu gelangen.

Die Russen schlugen zu in Odessa

In den letzten Wochen hat das russische Militär Odessa und die Region regelmäßig beschossen. Am Sonntag, dem 8. Mai, feuerten die Aggressortruppen Raketen auf das Territorium der UTO Fontansk ab. Glücklicherweise blieben dadurch keine mehr übrig.

Das Einsatzkommando “Süd” teilte mit, dass die Russen in der Nacht zum 8. Mai weiterhin Raketenangriffe auf die Region Odessa starteten. Luftverteidigungskräfte schossen 2 Raketen ab. Weitere 6 Raketen trafen die Objekte der Region Odessa.

Odessiten hörten gegen 12:51 Uhr auch zwei Explosionsgeräusche. Leider traf eine feindliche Rakete, eine andere wurde von Luftverteidigungskräften abgeschossen.

Die Russen feuerten am 7. Mai auch auf Odessa. In der Region Odessa feuerten die Angreifertruppen 4 Raketen ab. Die Besatzer trafen Odessa selbst mit 6 weiteren Raketen.

Leave a Reply