Lukaschenka neckte Putin und Denisenko scharf wegen Aussagen zur „Sonderoperation“

Lukaschenko Putin und Denisenko harsch über Äußerungen zur „Sonderoperation“ gehänselt /></p>
<p>Lukaschenko hat Putin hart angestupst – Denisenko/Getty Images was sich während des Krieges zwischen Russland und der Ukraine an der Rhetorik des selbsternannten Präsidenten von Belarus Alexander Lukaschenko geändert hat.</strong></p>
<p>Vadim Denisenko bemerkte, dass es nur ein wichtiges Detail gibt – den Kommentar von Alexander Lukaschenko über die russische “Spezialoperation”. Er sprach darüber live bei einem gemeinsamen Telethon, berichtet Channel 24.</p>
<p>„Er (Lukaschenko – Channel 24) hat Wladimir Putin sehr direkt und sehr hart aufgezogen “Sondereinsatz” sei im Gange – nach dem, was man in Moskau sagt, oder nach dem, was er selbst sieht”, sagte der Berater des Innenministers.</p>
<p>Trotzdem betonte Denisenko, dass solche Äußerungen nichts bedeuten, weil der selbsternannte Präsident regelmäßig solche Attacken mache und “eine Art halb Clown, halb verrückten Diktator spielt”.</p>
<p class=Das Wichtigste, während er nicht so sehr zur Welt als zu den Weißrussen sagte. Schließlich herrscht auch in Weißrussland Panik, viele begannen sich Sorgen zu machen, dass das Studium vielleicht eine Rückkehr in den Krieg ist“, sagte Vadim Denisenko.

„Er (Lukaschenko – Kanal 24) beruhigte die Weißrussen und sagte: ‚Hab keine Angst, ich werde weiterhin den Narren spielen und so tun, als ob nichts passiert, aber keine Sorge, du wirst nicht in den Krieg ziehen “, fügte Denisenko hinzu.

Was sind die neuesten Nachrichten aus Weißrussland bekannt?

  • Während des Tests der Reaktionskräfte in Weißrussland sagte Diktator Alexander Lukaschenko, dass sie nicht drohen Der selbsternannte Präsident von Belarus sagte, dass der „Westen“ friedlich schlafen könne.
  • Seit Beginn der großangelegten Invasion Russlands wurden mindestens 631 Raketen aus Belarus in die Ukraine abgefeuert Ausrüstung in Belarus. Die entsprechenden Fotos wurden am 4. Mai online gestellt.
  • Es drohen Raketenangriffe aus dem Hoheitsgebiet von Belarus, berichtet der Generalstab.
  • Die belarussische Oppositionsführerin Swetlana Tichanowskaja forderte die Vereinigten Staaten auf, Sanktionen gegen Weißrussland einzuführen, die mit denen Russlands identisch sind. o ist notwendig, damit das terroristische Land die Beschränkungen nicht umgehen kann.

Leave a Reply