Ich bin schockiert – der Generalsekretär des Europarates forderte eine dringende Untersuchung der Gräueltaten der Russen in Bucha

Ich bin schockiert, – der Generalsekretär des Europarates forderte eine dringende Untersuchung der Gräueltaten der Russen in Bucha

Der Generalsekretär des Europarates rief an für eine dringende Untersuchung der Gräueltaten der Russen in Bucha/”Interfax-Ukraine”

Generalsekretärin des Europarates Maria Pejcinovic- Buric sagte am 5. April, sie sei schockiert über die Gräueltaten russischer Soldaten in Bucha. Sie forderte eine sofortige Untersuchung dieser Vorfälle.

Der Politiker sagte, dass solche Dinge nicht vergeben werden könnten, also müssten die Täter bestraft werden. Sie sprach unserem Volk auch ihr Beileid aus.

Der Europarat ist bereit, die Ukraine zu unterstützen

Als Beamtin forderte sie a vollständige und unabhängige Untersuchung. Immerhin hilft dies, alle Beweise für schreckliche Verbrechen zu sammeln.

Ich bin erstaunt über die ungeheuerlichen Bilder von Gräueltaten aus der ukrainischen Stadt Bucha und anderen Städten in der Nähe von Kiew nach Abzug der russischen Truppen. Die Täter müssen zur Rechenschaft gezogen werden“, sagte Pejcinovic-Burich.

Am Ende ihrer Rede drückte sie ihre Solidarität mit dem ukrainischen Volk aus, das mit großem Leid konfrontiert ist. Sie versicherte auch, dass der Europarat weiterhin bereit sein wird, unseren Staat in diesen dunklen Zeiten zu unterstützen.

Leave a Reply