US-Sanktionen gegen russische Diamanten stoppen nicht ihren Fluss in den Westen

US-Sanktionen gegen russische Diamanten stoppen nicht ihren Fluss in den Westen

Trotz der Tatsache, dass die Vereinigten Staaten Sanktionen gegen russische Diamanten verhängt haben, stoppt ihr derzeitiger Wortlaut den Fluss russischer Diamanten nicht Juwelen für den westlichen Markt. Dies wurde aus dem Material von The Guardian bekannt.

Sie schreiben, dass dies auf die Besonderheit des Exports von Schmuck zurückzuführen ist.

Die meisten Rohdiamanten werden in Indien geschliffen und poliert, wo etwa 90 % der Diamanten der Welt verarbeitet werden.< /p>

Gemäß US-Zollbestimmungen können polierte Diamanten als indisches Produkt importiert werden, nicht als russisches.

Der Vertreter der Schmuckindustrie und RapNet-Gründer Martin Rapaport sagte The Guardian:

Der Fluss von Diamanten von Russland nach Indien und von dort nach Amerika wird ununterbrochen weitergehen. Sanktionen sind grundsätzlich sehr wirkungslos. Sie tun nichts. Das wird russische Diamanten nicht stoppen.

LesenDie USA verweigern die Wartung von Flugzeugen aus der Russischen Föderation: Eines davon gehört dem Oligarchen Abramovich

Zuvor hatte die australische Regierung neue Sanktionen gegen 11 russische Banken angekündigt und Regierungsbehörden.

Leave a Reply