In Saudi-Arabien wurde eine Stelle für Lokführerinnen für Frauen ausgeschrieben: Für 30 Stellen wurden 28.000 Bewerbungen eingereicht

In Saudi-Arabien wurde eine Stelle für Lokführerinnen für Frauen ausgeschrieben: Für 30 Stellen wurden 28.000 Bewerbungen eingereicht

Die Stelle wurde von einem Spediteur eröffnet.

In Saudi-Arabien wurde zum ersten Mal in der Geschichte eine Stelle für Lokführerinnen für Frauen ausgeschrieben.

Das berichtet die BBC.

Es wird darauf hingewiesen, dass sich 28.000 Bewerber um 30 Plätze für Frauen in einem privaten Eisenbahnunternehmen beworben haben. Die Rede ist übrigens von einer Stelle in einem Hochgeschwindigkeitszug, der zwischen den heiligen Städten Mekka und Medina verkehren soll.

Die Gewinner des Wettbewerbs werden nach Angaben des Unternehmens ein Jahr lang geschult. Erst danach dürfen sie den Zug fahren.

Saudi-Arabien ist übrigens immer noch das Land mit den strengsten Regeln für Frauen. Deshalb gibt es unter den jungen Damen einen sehr hohen Arbeitslosenanteil. Nach und nach wurden jedoch einige Verbote im Land aufgehoben.

Nach der Machtergreifung in Afghanistan kündigten die Taliban Berichten zufolge an, Hochschuleinrichtungen nach Geschlecht zu trennen und eine neue Kleiderordnung für Studentinnen einzuführen. Laut dem sogenannten “Minister of Higher Education” Abdul Baki Haqqani sollen Mädchen eine Ausbildung erhalten, aber sie müssten getrennt von Jungen studieren. Entsprechende Anforderungen gelten auch für Grund- und weiterführende Schulen.

Leave a Reply

sixteen − three =