In Österreich starben neun Touristen wegen Lawinenabgang

В Австрии погибли девять туристов из-за схода лавин

Eine Person wird vermisst.

In Österreich als Ergebnis mehrere Lawinen stürzen ab neun Menschen starben.

Das berichtete die Nachrichtenagentur Associated Press am 5. Februar.

Die Ausgabe schreibt, dass eine solche Zahl von Unfällen in den letzten 24 Stunden in verschiedenen Bundesländern passiert ist.

Drei Vorfälle ereigneten sich in Vorarlberg und Tirol. Dort starben acht Touristen. Bei einem Lawinenabgang starben nach Angaben der Polizei die schwedischen Staatsangehörigen und ihr österreichischer Führer.

Außerdem meldeten die Tiroler Behörden den Tod einer Person. Ein Tourist wird vermisst.

Winterurlauber in Österreichs Bergen berichten, dass das Lawinengefahr nach wie vor besteht. Bis zum Abend des 4. Februar wurden übrigens mindestens 31 einzelne Lawinen registriert.

Wie berichtet, im Skigebiet Ergies in der Provinz Kayseri drei Diplomaten der Vereinten Nationen sie gerieten unter eine Lawine. Infolgedessen starb einer der UN-Mitarbeiter.

Leave a Reply