Scholz und Macron kommen zu Treffen mit Putin nach Moskau: Sie werden über die Ukraine sprechen

Шольц и Макрон собираются в Москву на встречу с Путиным: будут говорить об Украине

Doch vor der Reise nach Russland sagten beide Präsidenten, sie würden mit dem Chef des Weißen Hauses, Joe Biden, sprechen.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat vorgeschlagen, dass er sich mit Russlands Staatschef Wladimir Putin treffen könnte.

Darüber berichtet France 24.

“Es hängt von den Fortschritten in unseren Diskussionen in naher Zukunft ab. Ich schließe nichts aus”, sagte Macron vor Journalisten und meinte damit die Möglichkeit, nach Russland zu reisen, um eine diplomatische Lösung für die Situation in der Ukraine zu finden.

Auch der französische Präsident hat erklärt, dass er “in den nächsten Stunden” mit seinem amerikanischen Amtskollegen Joe Biden über die Situation in der Ukraine sprechen wird. Macron betonte, dass es für ihn eine Priorität sei, die Eskalation um die Ukraine nicht zu erhöhen.

Im Gegenzug sagte auch Bundeskanzler Olaf Scholz, er wolle sich mit Putin treffen. Das sagte er dem deutschen Fernsehsender ZDF. Das Treffen sollte in Moskau stattfinden, aber zuerst wird die Kanzlerin in die USA reisen, um mit Biden zu sprechen.

“Ich arbeite mit allen Verbündeten und Panthern in der Europäischen Union bezüglich der Ukraine. Hier findet eine konzertierte Politik statt und wir werden gut vorbereitete Entscheidungen treffen”, sagte Scholz.

Er nannte die Situation an den ukrainischen Grenzen sehr ernst und erinnerte an die große Zahl der dort stationierten russischen Soldaten.

“Daher ist es sehr wichtig, klar zu sein, dass ein Angriff auf die territoriale Integrität der Ukraine einen sehr hohen Preis haben wird (für Russland — eine Ausgabe)”, warnte die Kanzlerin. Zugleich widersprach er der Behauptung, Berlin sei in dieser Angelegenheit ein “unzuverlässiger Partner” Kiews.

“Deutschland ist das Land, das der Ukraine die größte Hilfe gewährt hat”, fasste Scholz zusammen.

Januar haben Putin und Macron das zweite Mal in einer Woche ein Gespräch geführt und wir haben die Ukraine besprochen. Am 28. Januar fand ein weiteres Telefongespräch statt Frankreichs Präsident Emmanuel Macron mit Putin.

Leave a Reply