Ikonen mit blutigen Händen abgenommen: Mann überfällt Dorfkirche

Снимал иконы окровавленными руками: под Прилуками мужчина ограбил сельскую церковь

Im Gebiet von Tschernigow wurde der Räuber des kirchlichen Eigentums direkt im Tempel verhaftet. Ein Mann ich hatte keine Zeit zu entkommen, bis die Polizei eintraf, und für das Begangene drohen ihm bis zu sechs Jahre Haft.

Der Vorfall ereignete sich am Abend des 1. Februar im Bezirk Silver Priluk. Die Geräusche von Glasscherben im Hof der örtlichen Kirche wurden von einer vorbeifahrenden Frau gehört. Sie war nicht verwirrt und rief sofort die Polizei.

Снимал иконы окровавленными руками: под Прилуками мужчина ограбил сельскую церковь

Снимал иконы окровавленными руками: под Прилуками мужчина ограбил сельскую церковь

Снимал иконы окровавленными руками: под Прилуками мужчина ограбил сельскую церковь

Снимал иконы окровавленными руками: под Прилуками мужчина ограбил сельскую церковь

Снимал иконы окровавленными руками: под Прилуками мужчина ограбил сельскую церковь

Снимал иконы окровавленными руками: под Прилуками мужчина ограбил сельскую церковь

Ikonen mit blutigen Händen fotografiert: Mann überfällt Dorfkirche unter Priluki / 3 Fotos

Blut auf dem Boden der Kirche

Als Milizsoldaten zu einer Szene angekommen sind, war ein Kummer – der Dieb noch in der Kirche. Der Mann hatte gehofft, dass er in der Dunkelheit unbemerkt bleiben würde, also beeilte er sich nicht, mit dem Gestohlenen abzureisen.

Der Übeltäter war 53 – der Sommereinwohner des benachbarten Dorfes. Am Hals und an den Händen des Mannes fanden die Polizisten Schnittwunden: Es stellt sich heraus, dass er in den Tempel eindringen konnte mit der Faust habe ich das Glas gebrochen und bin durch ein Fenster geklettert. Auf dem Boden der Kirche waren Blutflecken des Diebes zu sehen.

Der Mann hatte es geschafft, Geld aus einer Spendenkiste von Kirchenmitgliedern zu stehlen. Auch am Tatort zwei große Pakete wurden gefunden, wahrscheinlich für Ikonen und anderes kirchliches Eigentum.

Was die Polizei sagt

185 (Diebstahl, verbunden mit dem Eindringen in das Zimmer) des Strafgesetzbuches der Ukraine.

Der 53-jährige, der zuvor wegen eines ähnlichen Verbrechens verurteilt wurde, wurde festgenommen und in Untersuchungshaft genommen. Die maximale Sanktion des Artikels sieht vor die Strafe beträgt sechs Jahre Haft.

Das gestohlene Geld der Gläubigen brachte die Polizei zurück in die Kirche. Die nachteilige Untersuchung geht weiter.

Leave a Reply

4 × 1 =