Schießerei an deutscher Universität: Einer der Verletzten ist gestorben

Стрельба в немецком университете: скончался один из раненых

Bei dem Angreifer handelt es sich um einen 18-jährigen Studenten. Der Mann habe seine Absicht, den Angriff zu begehen, per WhatsApp mitgeteilt.

An der ältesten Universität Deutschlands in Heidelberg der Mann eröffnete das Feuer im Hörsaal. Dort befanden sich etwa 30 Personen.

Darüber informiert der Spiegel.

Er verletzte vier Menschen und flüchtete dann und tötete sich selbst. Eines der Opfer starb anschließend im Krankenhaus. Die Polizei teilte mit, der Angreifer sei ein Student, er habe mehrere Schusswaffen bei sich gehabt.

Milizsoldaten arbeiten am Tatort. Die Polizei sagt, dass der Schütze wahrscheinlich keine Komplizen hatte. Seine Motive werden untersucht.

Bei dem Angreifer handelt es sich um einen 18-jährigen Studenten. Er soll Biowissenschaften studiert haben. Der Mann hatte seine Absicht, den Angriff per WhatsApp zu verüben, mitgeteilt. Laut Polizei hatte der junge Mann unmittelbar vor der Tat geschrieben, “dass jetzt Menschen bestraft werden müssen”. Auch er äußerte angeblich den Wunsch, im Meer begraben zu werden.

Daran erinnern, dass in Iwano-Frankiwsk student verprügelt und auf vater des Mädchens geschossen weil er ihnen verboten hat, sich zu treffen.

Leave a Reply