Putin hat den Präsidenten der Ukraine und Georgiens erneut nicht zum Neujahr gratuliert

Putin hat den Präsidenten der Ukraine und Georgiens erneut nicht zum neuen Jahr gratuliert

Insgesamt gratulierte Putin 42 Weltführern.

Der russische Präsident Wladimir Putin sandte Weihnachts- und Neujahrsgrüße an die Staats- und Regierungschefs der Welt. Der Präsident der Ukraine und der Führer Georgiens blieben jedoch ohne einen Gruß des Kremlchefs zurück.

Putins Neujahrsgrüße an die Führer verschiedener Länder der Welt erschienen auf der offiziellen Website des Kremls am 30. Dezember.

Unter denen, denen Wladimir Putin ein frohes neues Jahr und frohe Weihnachten gratuliert wurde, sind insbesondere die Staats- und Regierungschefs von 42 Ländern, insbesondere der neue deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz, der US-Präsident Joe Biden und der französische Präsident Emmanuel Längezeichen. Der Kremlchef gratulierte auch ehemaligen Führern: zum Beispiel Angela Merkel, Silvio Berlusconi und Benjamin Netanjahu.

Zum zweiten Mal in Folge steht kein Präsident der Ukraine, Wolodymyr Selenskyj, auf der Glückwunschliste. und die Führerin Georgiens, Salome Zurabischwili, fehlt ebenfalls.

Die Leiter internationaler Organisationen erhielten separate Glückwünsche von Putin: UN-Generalsekretär Antonio Guterres, Leiterin des Internationalen Währungsfonds Kristalina Georgieva, Präsidentin der Internationalen Olympisches Komitee Thomas Bach.

Leave a Reply