Ohne Messi: IFFHS hat Ende 2021 das symbolische Team genannt

Ohne Messi: IFFHS ernannte Ende 2021 zum symbolischen Team

Die International Federation of Football History and Statistics (IFFHS) stellte Ende 2021 das symbolische Team der besten Spieler vor, die in Europa spielen.

Von den 11 Fußballern des Teams sind sechs Vertreter der englischen Premier League.

Bemerkenswert ist auch, dass die Liste den Argentinier Lionel Messi nicht enthielt, aber sein ewiger Rivale Portugiese Cristiano Ronaldo war in der symbolischen Mannschaft.

Der 47-jährige Cheftrainer von London Chelsea Tomas Tuchel nahm den Platz ein die Trainerbrücke des Teams.

IFFHS symbolisches europäisches Team:

  • Torwart: Gianluigi Donnarumma (Italien, PSG).
  • Verteidiger: Ruben Dias (Portugal, Manchester City), Giorgio Chiellini (Italien, Juventus Turin), Leonardo Bonucci (Italien, Juventus Turin), Cesar Azpilicueta (Spanien, Chelsea).
  • < li> Mittelfeldspieler: Jorginho (Italien, Chelsea), H & # 8217; holo Kante (Frankreich, Chelsea), Kevin De Bruyne (Belgien, Manchester City).

  • Stürmer: Kylian Mbappé (Frankreich, Paris Saint-Ge rmen), Cristiano Ronaldo (Portugal, Manchester Unaite), Robert Lewandowski (Polen, Bayern).

Ende November gab France Football die Gewinner des Goldenen Balls bekannt. Bayern-München-Stürmer Robert Lewandowski, der im Kampf um den Pokal lange als Hauptfavorit galt, belegte den zweiten Platz, der Pokal ging an Lionel Messi.

Die skandalöse Auszeichnung des Argentiniers löste Diskussionen über den Wechsel des Goldenen Ballabstimmungsverfahren.

Leave a Reply